Ein wolliger Yoshi!

Neulich habe ich angefangen Yoshi’s Woolly World zu spielen. Es ist soooo niedlich und macht viel Spaß. Wer es noch nicht kennt, kann sich hier ein Video aus dem Spiel ansehen.

Ja, alles ist aus Wolle! Da liegt natürlich ein Gedanke nahe: Ich will auch ein Woll-Yoshi! Es gibt zwar auch Yoshi Figuren zu kaufen, Nintendo verkauft da verschiedene kleine Figuren, so genannte Amibos. Aber Selbermachen ist irgendwie cooler, finde ich. Ähnliche Gedanken hatte auch Anjizilla, die vor ein paar Tagen eine kostenlose Häkel-Anleitung für ein Yoshi Amigurumi erstellt und auf ihrem Blog geteilt hat.

Das passte perfekt, also wollte ich es gleich ausprobieren. Zunächst mal habe ich meinen Freund gebeten mir die Wolle mitzubringen und habe mich beim Einkaufszettel am Sketchnoten probiert. Das unter den Wollknäueln ist ein Teil des Grundrisses des Bastelladens, damit er weiß, wo er die Wolle findet :D

Yoshi Amigurumi Einkaufzettel

Natürlich brauche ich auch rote Wolle, aber die hatte ich noch von Kirby übrig. Wie für die anderen Amigurumis habe ich wieder Topflappengarn und eine 2,5mm Häkelnadel verwendet.

Als dann die Wolle da war konnte es los gehen. Tatsächlich habe ich den Aufwand unterschätzt, denn bei so vielen Teilen braucht man doch schon eine Weile.

Yoshi Amigurumi Einzelteile

Letztendlich habe ich aber alle Teile zusammen gebaut. Die Beine habe ich so angenäht, dass er sitzt, denn sonst würde er wohl immer umkippen.

Am Schwierigsten fand ich aber auch hier wieder das Gesicht so hinzubekommen, dass es gut aussieht. Ich habe bestimmt 5 Paar Augen zugeschnitten, bevor es passte. Da ich keine Sicherheitsaugen da hatte, habe ich die Pupillen auch aus Filz zugeschnitten. Das funktioniert auch :) Außerdem sind die Augen nicht angenäht, sondern mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt. (Man sollte dabei nur darauf achten, das Klebeband kleiner als die Filzstücke zu schneiden, sonst guckt es raus und sieht doof aus).

So, da ist der nun, der fertige Yoshi!

Yoshi Amigurumi

Anjizilla hat vor, die Anleitung zu überarbeiten, aber ich war so schnell und habe mit der ersten Version los gehäkelt. Insgesamt fand ich die Anleitung gut erklärt, nur für den Mund-Teil hätte ich mir noch mal eine genauere Ansicht gewünscht, wie das aussehen soll. Also wenn du auch einen Yoshi häkeln willst, warte vielleicht noch die verbesserte Version der Anleitung ab.

Yoshi Amigurumi

Ich mag ihn! Vielen Dank an Anjizilla für die Anleitung!


P.S: Die verbesserte Version der Anleitung ist bereits oben verlinkt. Da dieser Artikel einer der am meisten besuchten auf diesem Blog ist, habe ich auch mal eine kurze Englische Version hinzugefügt.


ENGLISH:

(Since I noticed a lot of people reading this article, I thought I’d add a short English version as well.)

I recently played Yoshies Wolly World on the Wii U and it is soo cute! I also wanted to have a wolly Yoshi! Of course you can buy Amibos, but I like crafting and thought it would be much cooler to make my own Yoshi.

When I started looking for a crotchet pattern for a Yoshi Amigurumi, I found one at Anjizillas Website, which is also available in Englisch. I think the pattern was quite easy to follow (I used the German one, but the English one is probably good, too).

I underestimated how long I would take me to crotched the Yoshi Amigurumi, since it consits of quite a few parts. The hardest part for me was to get the eyes right. I tried 5 different versions, until the face looked good. The eyes are made of felt and I attached them with double sided sticky tape.

Alltogether I like how he turned out!

3 Gedanken zu „Ein wolliger Yoshi!

  • 21. Juli 2015 um 14:07
    Permalink

    Yooooooshiiii….
    Er ist einfach großartig. :-D

    Antworten
    • 27. Juli 2015 um 19:56
      Permalink

      Danke :) Ich mag ihn auch sehr!

      Antworten
  • 21. Februar 2017 um 21:52
    Permalink

    Liebe Julia,

    danke, für die schönen Fotos und die Anleitung!
    Die muss ich mir definitiv merken, denn eine Freundin ist total verrückt nach Yoshi. :)

    Liebe Grüße
    Ramona

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: