Grüne Würfel

Wie du durch Bilder minimieren deinen Blog schneller machen kannst

Heute gibt es einen Blogging Tipp von mir. Ich blogge zwar noch gar nicht so lange, aber da ich beruflich Webseiten erstelle, kenne ich mich mit der technischen Seite gut aus. Daher heute ein Tipp wie man Bilder minimieren (also verkleinern) kann.

Warum brauche ich das?

Kennst du dass, wenn man sich einen Blogpost mit vielen Bildern ansieht und man quasi dabei zusehen kann, wie die Bilder aufgebaut werden, weil sie so langsam laden? Das kann zum einen an der Internetverbindung liegen und zum anderen an der Größe der Bilder. “Heut zu Tage haben doch sowieso die meisten Leute schnelles Internet!”, sagst du? Hast du schon mal versucht unterwegs mit einem Handy eine Webseite zu öffnen? Da ist die Verbindung meist noch ziemlich langsam. Du kannst natürlich nichts daran ändern, wie schnell das Internet deiner Leser ist, aber du kannst etwas daran ändern wie groß deine Inhalte sind.
Bilder minimieren kann aber auch in anderen Situationen nützlich sein, z.B. wenn du mal 10 lustige Fotos von Katzen (oder von was auch immer) per E-Mail verschicken willst und dir nicht sicher bist, wie große Anhänge das Postfach des Empfängers verkraftet.

Und so geht’s!

Bilder haben zwei verschiedene Größen: Einmal die Größe in Pixeln, also die Ausmaße oder Auflösung des Bildes. Und die andere ist die Größe, die es an Speicherplatz benötigt. Wenn du eine Digitalkamera hast, weißt du bestimmt, dass du mehr Fotos speichern kannst, wenn sie eine kleinere Auflösung haben. Die beiden Größen hängen also mit einander zusammen.

Wie du die Ausmaße des Bildes veränderst

Wenn du mit deiner Kamera nun zum Beispiel ein Foto in HD-Auflösung gemacht hast (das entspricht 1920 x 1080 Pixeln) und du dies in einen Blog einbauen möchtest, der vielleicht nur eine Spaltenbreite von 600px hat, brauchst du vermutlich gar nicht so eine große Auflösung. Vielleicht hat dein Blog auch eine Lightbox Funktion, bei der sich das Bild in Größer öffnet, wenn man es anklickt. Aber auch hier könntest du dir überlegen wie groß das Bild maximal sein soll. Du kannst das Bild also vorher mit einem Bildbearbeitungsprogramm (zum Beispiel GIMP) entsprechend verkleinern, indem du es skalierst oder zuschneidest. Ich würde empfehlen diesen Schritt zuerst auszuführen.

Wie du ganz einfach die Dateigröße verkleinerst

TinyJPG

Es gibt verschiedene Tools dafür, aber mein Lieblingstool zum Minimieren von Bildern ist die Webseite TinyJPG. Entgegen dem Namen kann es nicht nur JPGs sondern auch PNGs verkleinern. Ich mag die Seite nicht nur wegen dem kleinen Panda, sondern auch weil Sie ziemlich  einfach zu bedienen ist, einen nicht dazu drängt etwas zu kaufen und auch einfach mal sehr effektiv Bilder minimiert. Lad einfach das zu verkleinernde Bild per Drag and Drop hoch, warte einen Moment und dann kannst du die kleinere Version herunter laden. Meist funktioniert das ganze so gut, dass man zwischen Original und Fälschung komprimierter Version kaum einen Unterschied sieht.

So ist dies mein Workflow was Fotos angeht:

1. Bild aufnehmen
2. Im Bildbearbeitungsprogramm nachbearbeiten und auf die richtige Größe bringen
3. Mit TinyJPG verkleinern
4. Im Blog hochladen

Probier es doch einfach mal aus!

 


 

War diese Anleitung hilfreich und verständlich für dich? Ich habe versucht alles möglichst einfach zu erklären, aber da ich tagtäglich mit so etwas zu tun habe, übersehe ich wohlmöglich Dinge. Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren.

Schreib mir einen Kommentar!



Hallo

ich bin Julia und schreibe hier über meine DIY-Projekte, Rollenspiel (LARP und Pen&Paper), Internetkram und was mir sonst noch so einfällt.

Viel Spaß beim Lesen!

RSS Updates via Mastodon

  • New status by gruenewuerfel 10. Mai 2019
    Der erste Beitrag meiner Reihe "Ein Kaffee für...", in der ich euch coole Projekte vorstelle, die ich unterstützenswert finde, ist online: Ich zeige euch das "Nähkromanten" Forum :Dhttps://gruenewuerfel.de/kaffee-fur-naehkromanten/
  • New status by gruenewuerfel 6. Mai 2019
    Wisst ihr noch #früher, wo Webseiten immer noch diese selbstgebastelten Banner hatten, die man benutzen konnte um auf sie zu verlinken? Warum haben wir damit eigentlich aufgehört? 🤔Nicht mehr cool, oder was?
  • New status by gruenewuerfel 5. Mai 2019
    So, noch fix #gebloggt: Meine Projekte und Materialverbrauch im April: https://gruenewuerfel.de/materialverbrauch-april-2019/

Support

Wenn dir meine Beiträge gefallen, kannst du mir einen Kaffee (oder Tee) ausgeben via Ko-Fi:
Logo of ko-fi.com