3 Jahre Grüne Würfel! 🎉

Grüne Würfel gibt es heute schon genau 3 Jahre! In dieser Zeit habe ich…

📝 125 Beiträge veröffentlicht

✂ 63 DIY Projekte gezeigt und

💬 331 Kommentare bekommen (davon 132 von mir selbst, als Antwort auf eure Kommentare)

Nicht schlecht, oder?

Vielen Dank an Euch alle, die hier mitlesen, kommentieren oder auf den sozialen Netzwerken meine Inhalte liken und teilen.  :)

Ganz besonders freue mich auch über diejenigen unter euch, die ich mit meinen Bastelprojekten zum selbst basteln inspirieren konnte :) Denn genau dazu habe ich den Blog ursprünglich mal gestartet. Ich schreibe zwar gern, denn es hilft mir meine Gedanken zu sortieren, aber mit Leser, die schätzen, was man schreibt und die ich auch zum mitmachen anstiften kann, macht es gleich noch mal so viel Spaß!

In diesem Sinne: Auf die nächsten 3 Jahre! 🍸

Und da der Blog mal wieder etwas mehr Zuwendung gebrauchen kann, mache ich morgen beim BlogWorkDay mit :)

Frisches Blogroll

Ich habe es eigentlich schon vor einer Weile geplant gehabt, aber nun endlich geschafft: meine Blogroll ist geupdated!

Ein paar inaktive Blogs sind rausgeflogen, ein paar Neue dazu gekommen. Und da ich ein Plugin testen darf, was aktuell noch in der Beta ist, kann man nun auch bei den Blogs den jeweils aktuellsten Beitrag sehen (um diese Funktion habe ich Blogspot Blogs immer schon etwas beneidet). Also schaut doch mal im Blogroll vorbei!

Ein paar Änderungen im Hintergrund

Heute habe ich etwas im Hintergrund des Blogs herum geschraubt. Wenn ihr wollt, könnt ihr nun Kommentare abonnieren, so dass ihr bei weiteren Kommentaren oder Antworten darauf per E-Mail benachrichtigt werdet. Wer nicht kommentieren mag, aber trotzdem etwas Feedback geben möchte, kann von nun an auch auf den „Gefällt mir“ Button unter dem jeweiligen Beitrage klicken. Auch darüber freue ich mich :) Mehr lesen

Was ist eigentlich Patreon?

Manche Leute bloggen als Hobby, andere verdienen damit (ein wenig bis viel) Geld. Um Geld zu verdienen gibt es verschiedene Möglichkeiten, einige davon beinhalten Werbung. Ich habe den Eindruck, das momentan Sachen wie Werbeanzeigen/Banner, Affiliate Links oder gesponserte Posts bei deutschen Bloggern am meisten verbreitet sind. Ich persönlich bin kein so großer Fan von Werbung, aber ich muss auch sagen, dass ich schon ein paar gesponserte Beiträge gelesen habe, die ich gut gemacht fand und gern gelesen habe.

Es gibt aber auch noch andere Finanzierungsmodelle, die ohne Werbung auskommen. Zum Beispiel Patreon, was ich euch heute vorstellen möchte. Mehr lesen

Sollte ein Blog nur ein Thema haben?

Sollte ein Blog nur ein Thema haben?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich bin momentan am planen, worüber ich nächstes Jahr bloggen möchte. Dieses Jahr hatte ich eigentlich geplant, einen Beitrag pro Woche zu schreiben, aber so ganz hat das nicht immer hin gehauen. Um das nächstes Jahr besser hinzubekommen, werkel ich gerade an einem Redaktionsplan!

Angeregt dazu hat mich die Rock Your Blog Challenge von Federführend Media. Mein Plan ist mittlerweile zwar nicht fertig, aber ich hab schon ein paar Ideen.

Doch viele Ratgeber und Tipps zum Bloggen, und auch diese Challenge, gehen davon aus oder raten dazu, dass man ein Überthema für seinen Blog hat, und das die Kategorien im Blog alle Unterthemen davon sind. Welcher Blogger hat den Satz „Finde deine Nische“ bitte noch nicht irgendwo gelesen? Und genau da hänge ich dann meistens fest. Was ist denn eigentlich mein Thema?
Mehr lesen

HTML + CSS für Blogger: Teil 1 – HTML Basics

HTML + CSS für Blogger: Teil 1 – HTML Basics

Neulich habe ich beim Blogst Twitter Chat mitgemacht und es ging darum wie man seinen Blog verbessern will. Dabei fiel mir auf, dass viele Blogger gern mehr über HTML und CSS wissen würden. Da ich beruflich Webseiten entwickle, dachte ich, ich schreibe euch mal ein paar Anleitungen. Eine kleine Umfrage in der Blogst Facebook-Gruppe ergab, dass viele Leute erst mal die Basics brauchen. Also fange ich damit an! Natürlich dürfen auch Nicht-Blogger mitmachen ;) Mehr lesen