Stash Busting October – Fazit

Anfang Oktober hatte ich mich ja zum Stash Busting October entschieden, also den ganzen Monat keine Bastelsachen zu kaufen, angefangene Projekte fertig zu machen und Reste zu verbrauchen. Hier mein Fazit dazu, wie das funktioniert hat.

Stash Busting October

Habe ich wirklich keine Bastelsachen gekauft?

Ich muss sagen ich war gut, aber einmal habe ich mir eine Ausnahme gegönnt: Ich habe mir nachdem ich die kleinen Körnerkissen genäht habe, noch mal mehr Dinkel gekauft um noch ein paar größere Kissen zunähen, was ich dann auch direkt gemacht habe. Aus Stoffresten! Und das war auch wirklich alles.
Auch wenn ich mich nicht zu 100% dran gehalten habe, bin ich in der Hinsicht doch zufrieden mit mir.

Was habe ich gebastelt?

Ich bin ein bisschen im Rückstand, hier Dinge zu zeigen, die ich gemacht habe. Insgesamt habe ich…

Was hat’s gebracht?

Ich fand es spannend, mir mal einen Monat einen Grenze zu setzen und zu sehen, was ich daraus mache. Es sind ein paar schöne Ergebnisse dabei rum gekommen.
Aber mal ehrlich: Meine ganzen Reste und Materialvorräte sind kaum merklich geschrumpft, da ich hauptsächlich kleine Dinge gemacht habe.

Und jetzt?

Ich werde vermutlich auch noch in nächster Zeit noch Reste verbrauchen und hoffentlich gezielter Material einkaufen. Für die Resteverwertung habe ich auch noch einige Ideen auf meinem Pinterest Board, die ich gern umsetzten möchte.

Vielleicht hätte ich den Zeitraum auch länger wählen sollen, weiß ich nicht. An sich fand es es aber gut, ein Motto für einen Monat zu haben, das könnte ich mal wieder tun. Im November ist ja auch NaNoWriMo, also ein Schreibwettbewerb. Da ich aber keine Novel schreiben will, habe ich mal gesucht, ob es soetwas auch für Blogs gibt. Aber es wäre nicht das Internet, wenn es soetwas nicht gäbe: Im NaBloPoMo (National Blog Posting Month), geht es darum jeden Tag im Monat einen Blogpost zu veröffentlichen. Egal wie lang, egal worüber. Aber ich glaube das wird dann doch sehr stressig. Mal schauen.

Hast du dir auch schon mal solche Herausforderungen gestellt? Machst du beim NaNoWriMo oder beim NaBloPoMo mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: