Stash Busting October 2016 – Fazit

Für den letzten Monat hatte ich ja wieder den Stash Busting October für mich ausgerufen. Hier noch ein kurzes Fazit dazu um die Aktion abzuschließen.

Stash Busting October 2016

Hier erst mal die Dinge, die ich genäht habe:

Nicht so viel, ich hätte gern mehr geschafft. Allerdings war ich auch einen Teil der Zeit krank und einen anderen verreist. Aber immerhin habe ich hauptsächlich Dinge genäht, die nun wirklich im Einsatz sind. Ich finde es bringt auch nicht, wenn man um Stoffe zu verbrauchen, Dinge näht, die man gar nicht braucht. Wie oft habe ich bei Pinterest so Sachen wie Untersetzter für Gläser als Restverwertungs-Ideen gesehen. Die Dinger sind zwar ganz hübsch, aber ich benutze sowas einfach nicht.

Obwohl ich mir eigentlich nichts neues an Material zulegen wollte, habe ich mir ein paar Reißverschlüsse getauscht und zwei kleine Stücke Wollfilz für LARP-Kram gekauft (der Stoffmarkt war in der Stadt…). Das war aber wirklich alles.

Insgesamt bin ich nicht so zufrieden damit, ich hätte gern noch mehr Stoffreste weg genäht. Aber manchmal klappt halt nicht alles so wie geplant.

Was aber wirklich was gebracht hat: Ich habe endlich meine Stoff-Vorräte sortiert! Ich habe jetzt 3 große Kisten in denen große Stoffstücke farblich sortiert sind nach Hell, Dunkel und Mittel. Dann habe ich noch kleinere Kisten wo Reste nach dem gleichen Schema sortiert sind. Wenn ich jetzt also kleinere Stücke brauche, dann muss ich mich nicht mehr durch mehrere Kisten wühlen um etwas passendes zu finden. Ich denke, damit habe ich eine gute Grundlage geschaffen um Reste mehr zu verbrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: