Murmel Labyrinth oder ein Spiel für meine Oma?

Zum diesjährigen Geburtstag meiner Oma wollte ich ihr auch wieder eine Kleinigkeit selbst basteln (letztes Jahr hab es eine Mini-Tasche als Gutscheinverpackung).

Da man ja ab einem gewissen Alter nicht mehr so ganz beweglich ist, dachte ich, es wäre eine gute Idee ihr etwas zu schenken, mit dem sie die Beweglichkeit der Hände trainieren kann. Es sollte allerdings nichts sein, was nach Sportgerät aussieht, also kein Ball oder so.

Auch hier hat mir Pinterest mal wieder weiter helfen können, nach ein bisschen Suchen bin ich auf etwas gestoßen, was sich „Marble Maze“ nennt (auf Deutsch: Murmel-Labyrinth). Das ist ein Labyrinth aus zwei Schichten Stoff in dem sich eine Murmel befindet, die man dadurch bewegen kann. Ursprünglich ist das glaube ich eher für Kinder gedacht, aber das macht ja nichts.

Murmel-Labyrinth

Im Grunde ist es ziemlich einfach zu nähen, es sind zwei Stoffquadrate mit einer Murmel dazwischen, einem Start und einem Endpunkt und genähten „Wänden“, grob habe ich mich an dieser Anleitung hier (englisch) orientiert. Die Wände im Labyrinth habe ich extra mit dem weißen Garn genäht, damit es einen höheren Kontrast bildet und sie es besser erkennen kann.

Ich habe extra fröhliche Farben gewählt und Stoffe, die sich angenehm anfühlen, damit man es gerne anfasst und benutzt. Als ich meiner Oma das Geschenk übergeben habe, hat sie es zumindest schon einmal ausprobiert und ganz gut hinbekommen. Ich bin gespannt, ob sie das weiterhin mal benutzt. Dazu hab es noch eine Creme und einen Gutschein für Blumen.

Verlinkt beim Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: