Darf ich vorstellen? Arukhilana Ishara

Für ein Spiel an Silvester hatte ich mir ja meinen Rollenspiel-Charakter Arukhilana, die orientalische Gelehrte, gebastelt. Stück für Stück habe ich euch schon ein paar Einzelteile an Gewandung und Ausrüstung gezeigt. Aber vielleicht seid ihr nun auch neugierig, wie das Ganze nun zusammen und in Action aussieht?

Leider scheint an Silvester selbst wirklich niemand Fotos gemacht zu haben. Unglaublich! Daher habe ich mich letztes Wochenende noch mal für euch in Schale geworfen und ein paar Selfies produziert.

Dies ist Arukhi in Reisegewandung. Die kurze Weste habe ich euch ja schon mal gezeigt. Das lila Oberteil ist vom Umsonst-Markt ertauscht. Ohrringe und Armband sind gekauft. Und das Hütchen ist selbst gemacht aus dickem Bastelfilz. Eigentlich wollte ich es noch mit Stoff beziehen, aber dafür hat die Zeit vor dem Spiel nicht mehr gereicht. Dazu trage ich noch eine dunkelblaue Pluderhose. Das sind übrigens nicht meine echten Haare, sondern eine Perücke.

Arukhilana in Reise-Gewandung

Und dies ist ein etwas edleres Outfit, quasi das Festtags-Gewand. Das wollte ich eigentlich am letzten Abend des Spiels beim Festessen tragen, aber da ich krank war, wurde da leider nichts draus. Aber da findet sich schon noch eine Gelegenheit. Den Lila-Glitzerstoff habe ich von einer Freundin bekommen. Das pinke Oberteil ist auch ein Glücksgriff vom Umsonstmarkt und ich habe dort noch die silbernen Knöpfe angenäht. Dazu trage ich eine lila Pluderhose. (Ich finde mit dem Outfit könnte man schon fast in einem Bollywoodfilm rumtanzen, oder? )

Am zweiten Tag des Spiels hatte ich mir morgens die Haare gewaschen, aber keinen Fön dabei. Da ich nicht wusste, ob nasse Haare unter einer Perücke so toll sind, habe ich mir da mit einem Halstuch einen Turban improvisiert. Dazu gab es große Ohrringe. Fand ich auch nicht schlecht. Das sah dann ungefähr so aus.

Und hier habe ich dann auch endlich das gehäkelte Tuch um die Schultern.

Wenn ich mir die Bilder so ansehe, geht da aber eindeutig noch mehr an Schmuck und Bling-Bling. Aber das kann ja noch werden. Vielleicht verziere ich das Hütchen auch noch mehr und füge einen Schleier hinzu. Und ich möchte noch eine Nachthaube, für den Fall das bei Spielen noch Nachts was passiert, wenn ich die Perücke nicht mehr aufhabe.

Ich hatte auf jeden Fall viel Spaß auf dem Spiel und mit Arukhi. Wenn ich nicht krank geworden wäre, hätte sie auch direkt noch einen neuen Zauberspruch lernen können. Ich hoffe, dass ich sie demnächst mal wieder spielen kann.

Vorerst habe ich allerdings noch einen anderen Charakter in Planung… mehr dazu später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.