Ein Kaffee für…

Eine Sache, die ich am Internet so toll finde, ist dass es so viele verschiedene Leute gibt, die Inhalte erstellen, Projekte auf die Beine stellen oder Software Produzieren, einfach weil es ihnen Spaß macht und diese anderen kostenlos zur Verfügung stellen. Auch wenn diese Leute das gerne machen, kostet das trotzdem Zeit, Mühe, Geld und/oder Nerven.
Daher habe ich mir die Rubrik “Ein Kaffee für…” ausgedacht: Darin möchte ich euch kleinere Blog, Projekte, Podcasts und so weiter vorstellen, die mir gut gefallen und denen - wenn möglich - auch ein kleines Dankeschön in Form von zum Beispiel einer Ko-Fi Spende zukommen lassen.

Foto von Hanny Naibaho via Unsplash

Generell finde ich, dass - soweit ich das beurteilen kann - Blogs in Deutschland sich eher über Werbung und gesponsorte Artikel versuchen zu finanzieren. Unter Umständen finde ich das gar nicht schlimm, also wenn ein gesundes Verhältnis zwischen gesponserten und “normalen” Beiträgen herrscht und die beworbenen Produkte auch zu dem Thema des Blogs passen. Wenn ich allerdings merke, dass die meisten Beiträge nur Werbung oder “Produkttests” sind oder ich gar mit einer Meldung, ich möge doch meinen Adblocker ausschalten, begrüßt werde, bin ich schnell wieder weg.

Ich persönlich finde es schöner, wenn Blogs und Projekte unabhängig sind und von den Lesern oder Fan unterstützt werden. Hier in Deutschland scheint sich das Prinzip noch nicht durchgesetzt zu haben. Einmal habe ich sogar gelesen, dass es als “Betteln” empfunden wird. Ich sehe das eher so wie Trinkgeld-Sparschwein. Vielleicht kann ich ja mit dieser Beitragsreihe einen kleinen Anstoß dazu geben, dies so zu sehen :)

Aber ich hab kein Geld für so was übrig….

Es gibt auch Möglichkeiten deine Lieblingsblogs ohne Geld zu unterstützen, schau mal diesen Beitrag an :)

Aktuell plane ich 1-2 Beiträge dazu im Monat. Ich habe schon ein paar Projekte im Auge, daher folgt der erste Beitrag auch bald…

|