Herbst-Handarbeitsbingo 2018

Heute habe ich bei Mondkunst das Herbst-Handarbeitsbingo von 60°Nord entdeckt. Das finde ich ganz cool, denn nun wo es wieder kälter und dunkler draußen geworden ist, steigt bei mir wieder die Motivation das Strick- und Häkelzeug raus zu kramen und gemütlich auf dem Sofa in eine Decke eingerollt vor mich hinzuwerkeln. Und ein bisschen extra Motivation in Form einer Mitmachaktion kann auf jeden Fall nicht schaden!

Während Hana und Nria von Mondkunst vermutlich fleißig nähen werden, wird es bei mir mehr gehäkeltes und gestricktes geben. Ich schätze einfach die Portabilität von Strick und Häkelnprojekten. Ich kann sie überall mit hin nehmen, mal kurz ein paar Reihen machen und wieder weg packen.

Das Bingo geht vom 1. September bis zum 24. November, also eigentlich genug Zeit um ein paar Sachen fertig zu bekommen :)

Aktuell häkele ich gerade an einem Dreieckstuch in grün und braun Tönen für meinen LARP Charakter Ophelia, die Kräuterfrau. Ich werde sie vermutlich zwar erst nächstes Jahr wieder spielen, aber es schadet auch nichts, wenn das Tuch schon früher fertig ist. Ich folge wieder dem Half-Granny-Square Anleitung, nach der ich schon ein anderes Tuch fertig gestellt habe. Sobald das fertig ist, kann ich damit den Punkt “etwas häkeln” und “etwas buntes oder gemustertes handarbeiten” abhaken (doppelt Nennung ist erlaubt). Und im Anschluss habe ich noch ein angefangenes Paar Socken, was darauf wartet fertig gestrickt zu werden.

2 Replies to “Herbst-Handarbeitsbingo 2018

  1. Das Handarbeitsbingo ist ja großartig. Mir juckt es quasi schon in Fingern und Wolle, nur ob ich wirklich dazu komme ich leider immer die Frage. Ich wünsche dir schon mal viel Spaß dabei ein paar Reihen voll zu machen.
    Viele Grüße
    Ariane

    1. Hach, ja ich weiß auch noch nicht wie viel ich schaffen werde. Aber mein Tuch braucht nicht mehr lange und ich habe immerhin schon eine halbe Socke gestrickt :D

Schreibe einen Kommentar

Nicht wundern: Um Spam zu vermeiden, werden Kommentare manuell freigeschaltet und sind erst dann sichtbar.