Gehäkelte Vogelnester fürs Tierheim

Wie ich schon mal erwähnt habe, hat eine Freundin von mir eine Aktion gestartet, wo sie Selbstgemachtes zu Gunsten des örtlichen Tierheims verkauft. Ich unterstütze sie dabei hin und wieder. Als wir vor ein paar Monaten beim Sommerfest des Tierheims waren, wurden wir angesprochen, ob wir nicht kleine Vogelnester häkeln könnten. Im Frühjahr werden wohl immer mal wieder kleine Vögel im Tierheim abgegeben, die aus dem Nest gefallen sind. Diese werden dann im Tierheim wieder aufgepäppelt und wohnen so lange in kleinen gehäkelten Nestern. (Wie niedlich ist das bitte?!)

Da konnte ich natürlich nicht nein sagen, allerdings konnte ich nicht versprechen, wann ich dazu komme… Vor kurzen habe ich es dann endlich geschafft.

Fünf gehäkelte Vogelnester in unterschiedlichen Größen

Das weiße, kleine Nest war eine Vorlage aus dem Tierheim. Die blaugrünen habe ich gehäkelt. Eigentlich nicht besonders schwierig. Es ist quasi ein sehr langer Beutel. Die Seiten sind einmal umgeklappt, damit das Nest auch schön fest ist und nicht in sich zusammen fällt.

Vermutlich werden die Nester erst wieder im Frühjahr gebraucht, aber die hier sind nun immerhin schon fertig und vielleicht schaffe ich ja zwischendurch noch einen Schwung…

Kategorien: Selbstgemachtes | #haekeln #Alltag

Schreib einen Kommentar

Kommentare werden moderiert und daher erst nach dem Freischalten sichtbar.

Nächster Beitrag: Ein Kaffee für DragonDaniela