Anti-Kabelsalat-Clips

Momentan scheinen Plastikdruckknöpfe bei vielen Bastlern sehr beliebt zu sein. Je nach Hersteller heißen die Dinger Kam Snaps oder Color Snaps o.ä. Sie sind auch nicht teuer und in sämtlichen Farben erhältlich. Von daher habe ich schon eine Weile mit denen geliebäugelt. Der einzige Haken war, dass man dazu eine spezielle Zange braucht die ungefähr 20€ kostet, was mir für den Spaß dann doch ein bisschen zu viel war. Aber dann lernte ich in meinem lieblings Nähforum, dass es auch einen Aufsatz für die Prym Variozange gibt, die ich bereits besitze. Und er kostet nur den Bruchteil der Zange. :-)

Als erstes Projekt um die Dinger mal auszuprobieren habe ich ein paar Clips gebastelt, die man nutzen kann um Kabelsalat zu verhindern (wessen Kopfhörerkabel verknoten sich nicht ständig?).

Anti-Kabelsalat-Clip

Es geht ganz einfach, man braucht:

  • etwas festen Stoff, der nicht ausfranst, z.B. Filz (wie hier) oder etwas (Kunst-)Leder
  • Druckknöpfe + passende Zange zum befestigen
  • eine Schere
  • evtl. eine dicke Nadel

Zuerst einen Streifen Stoff zuschneiden (meiner ist ungefähr 2,5 x 8cm ) und die Ecken etwas abrunden. Laut Beschreibung meiner Druckknöpfe soll man direkt mit dem Nubsi mit dem Dorn das Loch in den Stoff machen, aber das hat bei mir nicht funktioniert, das Ding hat sich einfach verbogen und ist nicht durch den Filz durch gegangen. Daher würde ich empfehlen, dass Loch vorher mit einer Nadel oder so einzustechen, dann den Dorn durch stecken und danach das andere Teil mit der Zange dran drücken. Das natürlich auf beiden Seiten und fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: